Einsatzfoto flächenbrand auf dem Friedhof

Flächenbrand auf Friedhof

Zu einem gemeldeten Flächenbrand rückte der Löschzug Schmalbroich am Samstag um 18:55 Uhr aus. Dichter Rauch wies den Wehrleuten den Weg zum Lagerplatz für Grünschnitt am Friedhof Berliner Allee. Der dort gelagerte Haufen aus mehreren hundert Qubikmetern Zweigen und Ästen stand zu Teil in Flammen. Den 30 Wehrleuten bereite zunächst Sorge, dass sich das Feuer auf den ganzen Haufen hätte ausdehnen können. Sofort wurde daher mit 4 Rohren das Feuer bekämpft. 2 Schaumrohre deckten die Flammen vor dem Übergreifen zudem noch mit einem Schaumteppich ab. Erschwerend bei diesem Einsatz zeigte sich auch noch, dass das Löschwasser über eine längere Entfernung zum Brandherd gefördert werden musste. Etwa 300 Meter Schlauchleitung waren zu verlegen. Dann konnte man beginnen, mit einem Radlader der Firma Tendyck und dem Radlader des Baubetriebshofes den nicht brennenden Teil des Haufens zu separieren. Um die Glutnester endgültig ablöschen zu können, musste dem Löschwasser Netzmittel zugegeben werden. Nur so war zu erreichen, dass das Löschwasser tief genug in den brennenden Haufen eindringen konnte. Bis Einsatzleiter Norbert Eidner „Feuer aus“ melden konnte war es weit nach 22:00 Uhr. Die Frage nach der Ursache des Brandes versucht die Polizei derzeit zu klären. Leider ist es aber nicht auszuschließen, dass eine Brandstiftung dem Löschzug Schmalbroich den ersten richtigen Frühlingsabend verdorben hat.

Scroll to top